Mutmaßlicher U-Bahn-Sprayer in Wien-Rudolfsheim angehalten und angezeigt

Akt.:
Der Mann hatte unter anderem sieben Spraydosen bei sich.
Der Mann hatte unter anderem sieben Spraydosen bei sich. - © LPD Wien
Am Donnerstagabend konnte ein mutmaßlicher Sprayer angehalten werden. Der Mann hatte sich mit einem nachgemachten Schlüssel Zutritt zum Wendebereich der U3 verschafft.

Am Abend des 05. Oktober führten Polizisten des Stadtpolizeikommandos Simmering gemeinsam mit Mitarbeitern der Wiener Linien einen Schwerpunkt zur Bekämpfung von schweren Sachbeschädigungen an U-Bahnzügen durch.

Mutmaßlicher U-Bahn-Sprayer auf freiem Fuß angezeigt

Gegen 21.45 Uhr beobachtete ein Mitarbeiter der Wiener Linien einen zu diesem Zeitpunkt unbekannten Mann, der sich mit einem Schlüssel Zutritt zum Wendebereich der U3 (Endstation Simmering) verschaffte. Polizisten konnten den mutmaßlichen Täter kurz darauf anhalten.

Bei dem 37-jährigen Deutschen wurden eine Stofftasche mit sieben Lackspraydosen, ein unrechtmäßig nachgemachter Schlüssel sowie zwei Speicherkarten einer Kamera sichergestellt. Der Tatverdächtige, der sich zu dem Vorfall nicht äußern wollte, wurde auf freiem Fuß angezeigt.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen