Müllcontainer in Wien-Floridsdorf brannten: Polizei vermutet Brandstiftung

Am Donnerstagabend wurden in Wien-Floridsdorf Müllcontainer in Brand gesteckt.
Am Donnerstagabend wurden in Wien-Floridsdorf Müllcontainer in Brand gesteckt. - © BPD Wien
Der Hausbesorger eines Mehrparteienhauses in der Berzeliusgasse in Wien-Floridsdorf verständigte am späten Donnerstagabend die Polizei und Feuerwehr, als er im Stiegenhaus eine starke Rauchentwicklung bemerkte. Zwei Müllcontainer brannten, die Polizei geht von Brandstiftung aus.

Gegen 21.50 Uhr bemerkte der Hausbesorger Rauch im Stiegenhaus. Die Feuerwehrleute konnten sehr rasch den Brandherd im Müllraum ausfindig machen. Der Inhalt der beiden dort befindlichen Müllcontainer hatte aus derzeit noch unbekannter Ursache zu brennen begonnen. Sofort wurde mit den Löscharbeiten begonnen, währenddessen wurden die Bewohner des Hauses von der Polizei gerwarnt. Das Haus musste trotz starker Rauchentwicklung nicht evakuiert werden. Es gab bei dem Brand keine Verletzten.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen