“Mu Tag” sagt Tschüss zum Verlegen und Verlieren

Akt.:
Das neue Tracking-Gadget eines amerikanischen Startups soll vermeiden, dass man Sachen verlegt oder gar verliert. Das “Mu Tag” kann an nahezu alle Dinge geklebt und mit einer App verbunden werden.

Wer viele Gegenstände besitzt und mit sich herumträgt, verliert und verlegt auch ab und zu etwas. Wer das ewige Verlieren und Suchen leid ist, kann mit dem “Mu Tag” Abhilfe schaffen. Das Gadget des Startups “Informu” ist eine nützliche Hilfe für “Verlierer” und “Verleger”.

Die kleinen Sensoren sind mit einer App verbunden. Die “Mu Tags” können an den Schlüsselbund gehängt und auf alle möglichen Gegenstände geklebt werden. Was man nicht verlieren möchte, wird getaggt.

Entfert sich einer der markierten Gegenstände zu weit von seinem Besitzer und dessen Smartphone, schlägt die App Alarm. Um Fehlalarme zu vermeiden, können auch sichere Orte in der App hinzugefügt werden. So wird vermieden, dass der Alarm losgeht, wenn man beispielsweise die Sonnenbrille einmal zu Hause lässt.

Kreiert wurde das nützliche kleine Ding von Rishabh Berlia und Lang Mei. “Rishabh und ich haben uns verbündet, weil wir beide “Loser” sind! Wir verlieren dauernd Sachen.”, sagt Lang. Die Erfinder wissen, dass sie mit diesem Problem nicht alleine sind. Die beiden wollen mit ihrem Produkt sicherstellen, dass man möglichst nichts mehr verliert.

Der Tracker ist um einiges kleiner als andere vergleichbare Produkte. Er funktioniert in Verbindung mit einem Smartphone oder einer Smartwatch. Das Ladegerät ist über USB an den Laptop oder Computer anschließbar.

Das “Mu Tag” ist in blau, rot, orange, schwarz und weiß erhältlich. Verfügbar ist es schon ab 19 Dollar.

 

(Red.)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen