#MQfaces an der Fassade: Wiener MQ und Leopold Museum starten Fotoaktion

Mit dem Hashtag #MQfaces kann man sich für die Fotoaktion bewerben.
Mit dem Hashtag #MQfaces kann man sich für die Fotoaktion bewerben. - © APA
Unter dem Motto “Kunst hat viele Gesichter” läuft eine neue Aktion des Winer Museumsquartiers und des Leopold Museums. Gemeinsam werden Instagram-User dazu aufgerufen, ein mottogerechtes Foto zu machen und mit dem Hashtag #MQfaces versehen auf der Online-Plattform zu teilen. Der Wiener Künstler KNARF wählt die besten 100 Fotos aus und bearbeitet sie. Die Fotos werden dann auf der Fassade des Museums zu sehen sein.

Interessierte haben bis 26. August Zeit, an der Aktion teilzunehmen. Die ausgewählten Bilder werden vom Street Artist weiter bearbeitet und schließlich am 28. August ab 20.30 Uhr an das Leopold Museum geworfen, wie am Dienstag mitgeteilt wurde. “Mit dieser Aktion möchten wir unsere BesucherInnen dazu ermutigen, ihre Gedanken zu Kunst oder dem MQ umzusetzen und mit anderen zu teilen”, so MQ-Direktor Christian Strasser. Die kaufmännische Direktorin des Leopold Museums, Gabriele Langer, zeigte sich wiederum gespannt “auf die unterschiedlichen Wahrnehmungen unserer BesucherInnen”.

#MQfaces-Fotoaktion wird während Präsentation live weitergeführt

Während der Präsentation der Fotos am 28. August können Besucher im Haupthof des MQ weiterhin auf Instagram posten, wobei neuerlich die besten Bilder live von KNARF in die Aktion eingearbeitet werden. Alle gesammelten Fotos sollen zudem auf Facebook veröffentlicht werden. Jene Fotos, die von KNARF bearbeitet werden, erhalten deren Urheber zudem als Print.

(apa/red)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen