mPAY24: Zahlungsdienstleister aus Wien wurde verkauft

Der Zahlungsdienstleister aus Wien hat den Besitzer gewechselt.
Der Zahlungsdienstleister aus Wien hat den Besitzer gewechselt. - © dpa (Symbolbild)
Der Wiener Zahlungsdienstleister mPAY24 wurde verkauft. Tom Wolf, der Gründer und bisherige Alleineigentümer zieht sich aus dem Geschäft zurück.

Der Gründer und langjährige Chef des Online-Zahlungsmittelanbieters paysafecard, Michael Müller, habe im Zuge eines Bieterverfahrens alle Anteile an mPAY24 übernommen, teilte das Unternehmen am Mittwoch mit. Der Kaufpreis wurde nicht bekannt gegeben.

Über mPAY24

mPAY24 wurde 1995 gegründet und bietet seit 2002 als sogenannter “Payment Service Provider” (PSP) Internethändlern Zahlungslösungen an. Laut eigenen Angaben hat das Unternehmen mehr als 1.600 Kunden und 14 Mitarbeiter. Zahlen zum Geschäftsverlauf sind nicht bekannt. mPAY24 hat neben dem Firmensitz in Wien auch eine Niederlassung in der deutschen Hauptstadt Berlin. (APA)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen