Motorradständer bohrte sich ins Knie der Lenkerin

Motorradständer bohrte sich ins Knie der Lenkerin
In Liesing ereignete sich im Zuge einer Fahrstunde für den A-Führerschein ein schwerer Unfall. Das Motorrad der 29-jährige Schülerin wurde von einem Pkw umgestoßen, wodurch sich der Seitständer des Bikes ins Bein der Frau bohrte.

Eine 29-jährige Fahrschülerin und ihr Fahrlehrer fuhren Freitag Vormittag im Rahmen einer Fahrstunde mit den Motorrädern die Anton-Krieger-Gasse in Wien-Liesing entlang.

Als der Fahrlehrer nach rechts in die Johann-Teufel-Gasse einbog, hielt die Frau noch einmal an. Dabei wurde sie von einem nachkommenden Pkw-Lenker übersehen, welcher mit seinem Auto gegen das Motorrad der Frau stieß.

Das Motorrad kippte durch den Zusammenstoß nach rechts um, wobei sich ein Teil des Seitenständers in das linke Bein der jungen Frau bohrte. Sie wurde mit einer großen Wunde am Knie ins Krankenhaus gebracht.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen