Mordanklage gegen 16-Jährige: Zu 15 Monaten Haft verurteilt

Akt.:
Eine 16-Jährige wurde am Donnerstag zu 15 Monaten Haft verurteilt.
Eine 16-Jährige wurde am Donnerstag zu 15 Monaten Haft verurteilt. - © APA
Wegen eines Mordversuchs musste sich eine 16-Jährige am Donnerstag am Landesgericht St. Pölten verantworten. Verurteilt wurde das Mädchen, das eine Gleichaltrige mit einem Messer attackiert hatte, wegen absichtlicher schwerer Körperverletzung zu 15 Monaten Haft, davon fünf Monate unbedingt.

Die Geschworenen in dem Jugend-Verfahren, das über weite Strecken unter Ausschluss der Öffentlichkeit abgelaufen war, folgten weder der Anklage, die einen Tötungsvorsatz gesehen hatte, noch gänzlich der Verteidigung, die auf Notwehr mit fahrlässiger schwerer Körperverletzung plädiert hatte. Mildernd auf das Urteil hätten sich der zuvor einwandfreie Lebenswandel der Angeklagten, die Provokationen durch das Opfer und eine festgestellte eingeschränkte Schuldfähigkeit ausgewirkt, führte Richter Markus Grünberger aus.

Der Angeklagten wurde unter dreijähriger Probezeit auch auferlegt, ein Gewaltpräventionstraining zu absolvieren. Die Verteidigung nahm das Urteil an. Die fünf Monate unbedingt hat die Schülerin mit der U-Haft abgesessen. (APA)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen