Mord an Ehefrau im Bezirk Wiener Neustadt: Ermittlungen beendet

Die Ermittlungen nach einer Bluttat in Wiener Neustadt wurden beendet
Die Ermittlungen nach einer Bluttat in Wiener Neustadt wurden beendet - © APA
Nach dem Fund der Leiche eines mordverdächtigen 77-Jährigen im Bereich der Hohen Wand ist keine Obduktion angeordnet worden. Der Sachverhalt ist klar, die Ermittlungen abgeschlossen.

Dies sagte Erich Habitzl, Sprecher der Staatsanwaltschaft Wiener Neustadt. Es gebe keinen Zweifel am Selbstmord des seit dem 9. Oktober abgängigen Mannes, erklärte Franz Polzer, Chef des Landeskriminalamtes Niederösterreich.

Mord und Selbstmord in Wiener Neustadt

Der Pensionist hatte sich hinter einem Holzstoß versteckt und erschossen. Die Kriminalisten gehen davon aus, dass er unmittelbar nachdem er seine Ehefrau erschlagen und in dem Einfamilienhaus in Sollenau (Bezirk Wiener Neustadt) Feuer gelegt hatte, Suizid beging.

(apa/red)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen