Mobil bleiben trotz Arthrose

Mobil bleiben trotz Arthrose
Die Initiative Gesunde Gelenke informiert bei einem Vortrag am 11. Oktober in Wien. Die Initiative hat sich zum Ziel gesetzt, umfassend über rheumatischen Erkrankungen sowie mögliche Therapieformen zu informieren.

Gelenkschmerzen gehören in Österreich zu den häufigsten Gründen für eine Konsultation beim Arzt. Die Initiative Gesunde Gelenke hat sich zum Ziel gesetzt, umfassend über die rheumatischen Erkrankungen Arthrose und Chronische Polyarthritis sowie mögliche Therapieformen zu informieren. Denn „Wer versteht, wie die Krankheit entsteht und was sie fördert, kann den Verlauf aktiv beeinflussen“, so Prim. Priv. Doz. Dr. Peter Peichl, Vorstand der Internen Abteilung im Evangelischen Krankenhaus Wien.

Im Rahmen einer kostenlosen Patientenveranstaltung am Donnerstag, 11. Oktober 2007, um 15 Uhr im Raiffeisenforum (Raiffeisenplatz 1, 1020 Wien) informiert Prim. Peichl über die Krankheit Arthrose und ihre Therapie, die Physiotherapeutin Claudia Schume aus Wien geht auf die Bedeutung von Bewegung bei Arthrose ein und probiert mit dem Publikum praktische Übungen aus

Der Eintritt ist frei, um Anmeldung wird gebeten: Di & Do 9 -14 Uhr, 0664/82 60 180, office@fischill.at, www.gesundegelenke.at

Weitere Nachrichten aus Wien

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen