Mitterlehner gegen Heldenplatz-Umbenennung: “Gehört zu Österreich”

Mitterlehner ist gegen eine Heldenplatz-Umbenennung.
Mitterlehner ist gegen eine Heldenplatz-Umbenennung. - © APA (Sujet)
Die Idee von Kulturminister Thomas Drozda (SPÖ), den Wiener Heldenplatz umzubenennen stößt auf Widerstand des Koalitionspartners. “Der #Heldenplatz gehört zu Österreich”, schrieb ÖVP-Chef Reinhold Mitterlehner am Sonntag.

“Der #Heldenplatz hat gute und schlechte Zeiten erlebt, aber ist fixer Bestandteil der österreichischen Geschichte”, meinte Mitterlehner. “Dabei soll es bleiben, ich sehe keinen Grund für eine Umbenennung.” Drozda hatte “Platz der Republik” oder “Platz der Demokratie” vorgeschlagen, weil der Wiener Heldenplatz Ort der Rede Adolf Hitlers anlässlich des “Anschlusses” Österreichs an Nazi-Deutschland war.

>> Drodza für Heldeplatz-Umbennenung

(apa/Red)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen