Mit neun Schritten zu Glück und Zufriedenheit

In neune einfachen Schritten kommt man zum mehr Glück und Zufriedenheit.
In neune einfachen Schritten kommt man zum mehr Glück und Zufriedenheit. - © Pixabay
Manchmal ist weniger auch mehr: Im grauen Alltag sind es oft die kleinen Dinge, die einen großen Unterschied machen. Kleine Veränderungen im täglichen Leben können großes Bewirken und auch glücklicher machen.

Auf längere Sicht kann Alltagsstress zu einem großen Problem werden. Es sind die kleinen Dinge, die den Unterschied zwischen gestresst und glücklich ausmachen. Beachtet man diese neun Dinge, wird man laut Studien glücklicher und entspannter.

1. Gehe aufrecht

Allein schon ein aufrechter Gang kann die Stimmung und das Selbstbewusstsein positiv beeinflussen.

2. Höre auf mit Selfies

Wer Selfies macht und diese in sozialen Medien teilt, vergleicht sich automatisch mit anderen. Hört man für einige Zeit auf Selfies zu knipsen, wird man zufriedener mit sich selbst.

3. Trainiere

Schon eine Trainingseinheit pro Woche macht ausgeglichener und zufriedener. Bewegung kann bis zu einem gewissen Punkt auch gegen Depressionen helfen.

4. Verschiebe nichts auf später

Was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen, heißt die Devise. Das sofortige Erledigen von Aufgaben erspart Stress und Mühen.

5. Beende eine schlechte Beziehung

Eine Beziehung, die nicht mehr glücklich macht, aus welchem Grund auch immer, hat keinen Sinn. Manchmal kann es helfen mit der Vergangenheit abzuschließen und nach vorne zu blicken.

6. Schlaf aus

Ohne genügend Ruhe und Schlaf hat der Körper keine oder nur wenige Energie. Ausschlafen kann sogar gegen schlechte Laune helfen.

7. Nimm dir Zeit für dich

Etwas “me-time” hat noch keinem geschadet, einfach mal den Alltagsstress hinter sich lassen, und tun wozu man Lust hat.

8. Erhol dich von der digitalen Welt

Man muss nicht immer, überall und rund um die Uhr erreichbar sein. Eine Auszeit von Laptop, Smartphone und Co. kann entspannend und erholsam sein.

9. Hör auf mehrere Sachen gleichzeitig zu machen

Multitasking muss nicht sein, konzentrier dich lieber auf eine Tätigkeit auf einmal. Auch eine Check- oder To-Do-Liste kann helfen den Überblick zu behalten und alles der Reihe nach zu erledigen.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen