Mit Kindern in den Herbst: Einfache & kostenlose Aktivitäten für die Kleinen

Von Verena Kaufmann-Plank
Wir haben für euch die besten Herbstaktivitäten mit Kindern aufgelistet.
Wir haben für euch die besten Herbstaktivitäten mit Kindern aufgelistet. - © pixabay,com (Sujet)
Der Herbst ist da, und damit auch ein paar letzte schöne Tage, die genossen werden wollen. Damit keine Langeweile aufkommt, haben wir die besten Aktivitäten für Kinder zusammengestellt.

Die Temperaturen sinken wieder und die Tage werden immer kürzer. Damit bei den Kleinsten erst gar keine Langeweile aufkommt, eignet sich der Herbst hervorragend für Aktivitäten im Freien, um die letzten Sonnenstrahlen intensiv auszunutzen. Viele Unternehmungen garantieren Spaß für die ganze Familie und sind dabei noch gratis. Falls ihr also noch keine Ideen habt, haben wir für euch die besten (kostenlosen) Herbstaktivitäten für Kinder zusammengestellt.

Die besten Aktivitäten mit Kindern im Herbst

1. Kürbis schnitzen:

Ein wahrer Allrounder hat jetzt Saison: der Kürbis. Er lässt sich nicht nur vielfältig kulinarisch verarbeiten, mit Kindern wird er ganz einfach und kostengünstig zu einem optischen und gruseligen Blickfang für Halloween verwandelt. Vor allem beim Aushöhlen können die Kleinen mithelfen, denn mit einem Löffel kann ganz ungefährlich gearbeitet werden. Danach ein Gesicht aufmalen und mit einem (Teppich-)Messer Mund, Augen und Nase ausschnitzen. Am einfachsten ist es, mit dem Mund zu beginnen, um die Proportionen besser einschätzen zu können. Danach die Schnitzränder bei Bedarf noch ein wenig säubern und schon ist das gruselige Kürbisgesicht fertig.

Wer Kürbisgesichter schon nicht mehr sehen kann, kann sich alternativ auch eine Ananas besorgen und individuell gestalten. Auch aus Paprika lassen sich kleine Kürbisgesichter ausschnitzen und sorgen für Gruselfaktor bei der gesunden Jause.

herbst1

2. Herbstspaziergang im Wald / Nachtwandern:

Im Herbst ist das Spazierengehen einfach am schönsten: Die Blätter sind bunt, das Laub raschelt unter den Füßen und die letzten warmen Sonnenstrahlen können in vollen Zügen genossen werden. Da bietet sich ein ausgedehnter Spaziergang mit den Kindern im Wald an. Dieser kann mit anderen Aktivitäten kombiniert werden, beispielsweise mit einem Picknick samt herbstlichen Genüssen oder mit dem Warten auf den Sonnenuntergang.

Besonders spannend für die Kleinen: Wenn es im Herbst früh dunkel wird, kann der Spaziergang auch schon mal zu einer Nachtwanderung werden. Am besten also Taschenlampen oder Knicklichter mitnehmen, damit die Kinder im Dunkeln gut erkennbar bleiben.

herbst2

3. Geocaching:

Eine spannende Outdoor-Aktivität für Kinder ist Geocaching, eine Art elektronische Schnitzeljagd. Ziel ist es, mit einem GPS-Tracker bewaffnet sogenannte “Caches” zu finden, die sich an versteckten Orten befinden. Nicht nur die Kleinen packt dabei der Ehrgeiz, wenn es darum geht, sich als erfolgreicher Finder zu verewigen und kleine Goodies zu erhalten.

herbst3

4. Kastanientiere basteln:

Ebenfalls kostenlos ist das Basteln mit Kastanien. Bei einem Spaziergang können Naturmaterialien wie Blätter, Zweige und Kastanien gesammelt werden. Zuhause wird die “Ausbeute” dann kreativ weiterverarbeitet. Besonders beliebt bei Kindern sind Kastanientiere wie Igel oder Giraffe, der Phantasie sind dabei jedoch keine Grenzen gesetzt.

Alternativ können auch Blatt-Bestimmungs-Plakate mit gepressten Blättern kreiert werden. Oder die Kinder nutzen die Blätter in Kombination mit Wasserfarben und erstellen kleine Kunstwerke.

herbst4

5. Pilze sammeln:

Ein Herbstspaziergang lässt sich auch gut mit dem Sammeln von Pilzen kombinieren. Doch hier ist Vorsicht geboten, denn man will ja nur essbare Schwammerl mit nach Hause nehmen. Wegen der Verwechslungsgefahr sollten Kinder nie alleine auf die Suche gehen. Außerdem wird die Mitnahme eines Pilzbuchs empfohlen. Nach erfolgreicher Schwammerlsuche kann die Ausbeute daheim gemeinsam weiterverarbeitet werden.

herbst5

6. Marmeladen einkochen:

Herbst bedeutet auch Erntezeit, beispielsweise von Kürbissen, saftigen Äpfeln und Birnen und Zwetschken. Warum also nicht einen kleinen Ausflug zum Apfelpflücken machen und danach in der Küche gemeinsam einkochen? Nichts schmeckt besser, als selbstgemachte Marmeladen, Gelees oder Fruchtsoßen.

herbst6

7. Drachen steigen lassen:

Drachensteigen zählt zu den absoluten Klassikern unter den Herbstaktivitäten, da das windige Wetter die perfekten Bedingungen mit sich bringt. Für kleine Kinder gibt es einfache und günstige Kinderdrachen, die sich leicht lenken und fliegen lassen. Größere Kinder können natürlich auch Lenkdrachen steigen lassen. Wichtig: Zum Drachensteigen unbedingt auf großflächige Wiesen ohne Hindernisse wie Strommasten oder Bäume gehen.

herbst7

8. Erntedankfeste / Weinfeste besuchen:

In Österreich finden im Herbst zahlreiche Erntedankfeste statt, bei denen es für Groß und Klein viel zu sehen gibt: Blumengeschmückte Wagen, Musikmärsche und Marktstände von Bauern sorgen für eine volksfestähnliche Stimmung. Bei den traditionellen Festen können Kinder nicht nur die Bräuche der Region näher kennenlernen, auch Wanderungen und spezielles Kinderprogramm bieten Unterhaltung.

herbst8

9. Garten / Balkon winterfest machen:

Bevor der Winter kommt, wollen auch Balkon und Garten auf die kalte Jahreszeit vorbereitet werden. Kinder können bei diesen Arbeiten ganz einfach mithelfen, egal ob Zweige zurückschneiden, Laub harken, Saat ausstreuen oder Vogelhaus befüllen.

herbst9

Bilder: pixabay.com/AP/bilderbox.com

(Red, VKP)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen