Mit den Öffis zum Konzert von Helene Fischer in Wien

Akt.:
Die Wiener Linien verdichten wegen Helene Fischer ihre Intervalle.
Die Wiener Linien verdichten wegen Helene Fischer ihre Intervalle. - © dpa/ Wiener Linien (Christoph H. Breneis)
Jeweils rund 40.000 Fans werden bei den beiden Wien-Konzerten von Helene Fischer im Ernst-Happel-Stadion erwartet. Hier finden Sie Infos zur An- und Abreise mit den öffentlichen Verkehrsmitteln.

Wer schnell und stressfrei zu den Konzerten von Helene Fischer am 30. Juni und 1. Juli 2015  und wieder nachhause kommen will, nutzt am besten die öffentlichen Verkehrsmittel der
Wiener Linien. Die U2-Station Stadion, die speziell für Großveranstaltungen ausgerüstet ist, ermöglicht eine rasche An- und Abreise. Bereits bei der Anreise zum Konzertgelände sind alle U-Bahn-Linien verstärkt im Einsatz. Ab ca. 17 Uhr und nach den Konzerten verkehren die Linien U1, U2 und U6 im 2,5-Minuten-Intervall, die Linien U3 und U4 im 3-Minuten-Intervall.

Alternativen zur Linie U2

Für die An- und Abreise zum und vom Stadion kann man auch die Linie U3 nutzen. Von der Station Schlachthausgasse erreicht man das Stadion mit einem kurzen Fußweg von ca. 15 Minuten (über die Stadionbrücke und Stadionallee durch den Prater). Zusätzlich ist auch die Buslinie 11A am Konzertabend mit kürzeren Intervallen länger unterwegs. Die Buslinie 77A wird auf Grund der Sperre der Meiereistraße umgeleitet geführt.

>> Hier finden Sie alle Infos zu den Konzerten von Helene Fischer.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen