Mit Babymassagen die Bindung stärken

Vorteile von Babymassagen.
Vorteile von Babymassagen. - © Fotolia
Die ersten Wochen und Monate nach der Geburt sind eine besonders schöne und intensive Zeit für Baby und Eltern. Babymassagen bieten sich an, um sich gegenseitig kennenzulernen.

Die erste gemeinsame Zeit ist eine Zeit des sich aneinander Gewöhnens. In diese neue Phase gehören Kuscheln und Berühren, aber auch Beruhigungen und Hilferufe. Es ist einfach alles neu.

Eine der besten Voraussetzungen für den Start in diesen neuen Lebensabschnitt ist Entspannung. So leicht, so schwer. Denn auch Neugeborene wissen sehr schnell, wie sie die Welt der Eltern durcheinander bringen können. Wie kann Frau und Mann sich am besten entspannen? Wie kann man dies am leichtesten üben? Nehmen ein gemeinsames Kuschelbad, nützen sie das Kuscheln für ein Nachmittagsschläfchen. Wunder wirken aber sehr oft Babymassagen, denn diese vermitteln Nähe, Verlässlichkeit, Geborgenheit und Vertrauen.

Der „Erfinder“ der Babymassage in Europa ist der Franzose Frederic Leboyer. Wobei er nicht wirklich der Erfinder ist, sondern quasi der „Importeur“ aus Indien. Er bestätigte, dass Berührungen und liebevolles Kuscheln wie gesunde Lebensmitteln sind, einfach unverzichtbar. Babymassagen vermitteln Nähe, Verlässlichkeit, Geborgenheit und Vertrauen.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen