Mischa Barton – Drogen-Absturz?: Polizei, Krankenhaus – Psychiatrie!

Mischa Barton – Drogen-Absturz?: Polizei, Krankenhaus – Psychiatrie!

Es war in letzter Zeit erstaunlich ruhig um Hollywood-Star Mischa Barton geworden – doch jetzt meldete sie sich mit einem Riesen-Skandal zurück: 
In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag rief sie um 3 Uhr die Polizei um Hilfe – und landete am Ende in der Psychiatrie…

Der Grund, warum die Beamten in ihre Villa nach West Hollywood kommen mussten: Mischa hatte ein „medizinisches Problem”.
Später sagte ihre Sprecherin, die Schauspielerin habe unter Schmerzen an ihren Weißheitszähnen gelitten. Doch dazu passt nicht, was in der Nacht noch geschehen ist: Zunächst wollte die Polizei nicht verraten, wohin sie Mischa gebracht haben, nur: „Wir kümmern uns um sie.”
Jetzt kam raus, dass Miss Barton ins Cedars-Sinai Medical Center in L.A. gebracht wurde – und dort dann in die psychiatrische Abteilung kam. Die Polizei hatte ihren Zustand mit den Code 5150 kategorisiert:
Der erlaubte der Behörde, Mischa gegen ihren Willen festzuhalten, sobald vermutet wird, dass sie für sich oder andere eine Gefahr darstellt – weil sie zum Beispiel geistig verwirrt ist. Bis zu 72 Stunden kann die Polizei sie in der Psychiatrie festhalten.
Auch Britney Spears kam (mit Code 5150) nach ihrem Zusammenbruch im Januar 2008 in die „Zwangs-Psychiatrie”, nachdem sie sich mit ihren Kindern in ihrer Villa verbarrikadiert hatte.
Aber was war mit Mischa passiert? Immer wieder kämpft die Britin gegen ihr Drogen-Problem an: Ob sie kiffend im Auto erwischt, oder (2007) wegen Drogenbesitzes und Alkohol am Steuer verhaftet wurde…

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


Werbung