Minibus stürzt ins Meer – Sieben Tote in China

Sieben Menschen sind im Osten Chinas beim Sturz eines Kleinbusses ins Meer ums Leben gekommen. Ein weiterer Reisender habe bei dem Unfall an der Küste der Stadt Qidong in der Provinz Jiangsu am frühen Montagmorgen schwere Verletzungen erlitten, meldete die staatliche Nachrichtenagentur Xinhua.

In dem Minibus saßen demnach zehn Menschen, zwei überstanden den Unfall mit leichteren Verletzungen. Die Unfallursache war zunächst nicht bekannt.

Der 1. Jänner ist in China Feiertag. Allerdings feiern die meisten Menschen den Jahreswechsel nicht am 31. Dezember, sondern am Chinesischen Neujahr, das dieses Jahr auf den 16. Februar fällt.

(APA/dpa)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen