MINI-MAK im Advent

MINI-MAK im Advent
Die Ausstellung “Jugendschatz und Wunderscherlein. Buchkunst für Kinder in Wien 1890-1938”, noch bis 7. Februar 2010 im MAK-Kunstblättersaal zu sehen, ist heuer der thematische Schwerpunkt von MINI MAK im Advent 2009.

Unter dem Motto „Märchen und mehr…“ lädt das Programm junge Märchenerzähler, Vorleser, Geschichtenerfinder, Bücherwürmer, Zeichner, Buchbinder und Vorleser ein, nach einem gemeinsamen Besuch der Ausstellung ihrer Fantasie beim Erfinden von eigenen Geschichten freien Lauf zu lassen. Einige der besonders wertvollen Bücher der Präsentation wurden kopiert, so dass Kinder die Gelegenheit haben, darin zu blättern.

Mithilfe des diesjährigen MINI MAK Adventplakats, dessen Rückseite gleichzeitig eine Bastelanleitung ist, können die jungen MuseumsbesucherInnen gemeinsam ein kleines Buch falten, auf dessen erster Seite „Es war einmal“ steht. So beginnt die Geschichte und die letzte Seite endet mit „und es war nicht…“. So bietet sich die Möglichkeit, das Ende des Märchens offen zu lassen bzw. auch ad absurdum zu führen. Die leeren Seiten können x-beliebig gestaltet werden - mit Text, mit Illustrationen oder einfach nur mit Wünschen an das Christkind oder als Geschenk.

Neu ist auch die MINI MAK Leseecke im Advent in der MAK-Säulenhalle. Über 100 Kinder- und Jugendbücher stehen zu den Öffnungszeiten des Museums zum Lesen bereit. Im Rahmen einer Kinder- und Jugendbuchtauschbörse an den Adventsamstagen können eigene, gelesene Bücher gegen neuen Lesestoff getauscht werden. Die Tauschbörse findet in Kooperation mit den Büchereien Wien und mit freundlicher Unterstützung der Verlage Jungbrunnen, Picus, Residenz und Carl Ueberreuter statt.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen