Mindestens neun Tote bei Angriff auf Militärposten in Mali

Akt.:
Bei einer bewaffneten Attacke auf einen Militärposten im Norden Malis sind mindestens drei Soldaten und sechs der unbekannten Angreifer ums Leben gekommen. Zwei weitere Soldaten seien bei dem Angriff nahe der historischen Stadt Timbuktu am Dienstagabend verletzt worden, sagte ein Militärsprecher der Deutschen Presse-Agentur am Mittwoch.


Timbuktu liegt 320 Kilometer westlich der Stadt Gao, wo demnächst bis zu 400 deutsche Bundeswehrsoldaten als Teil einer UN-Friedensmission stationiert sein werden. Der Norden Malis war 2012 vorübergehend in die Hände islamistischer Kämpfer gefallen, die nur durch eine Intervention der ehemaligen Kolonialmacht Frankreich zurückgedrängt werden konnten.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen