Mindestens fünf Jungtiere für Wolfsrudel im Tiergarten Schönbrunn

Die Wolsmutter mit ihren Jungen im Tiergarten Schönbrunn
Die Wolsmutter mit ihren Jungen im Tiergarten Schönbrunn - © Herbert Dechant
Nachwuchs bei den Arktischen Wölfe im Wiener Tiergarten Schönbrunn: Das Rudel ist um mindestens fünf Jungtiere angewachsen. “Ob es noch mehr sind und ob alle durchkommen, wird sich erst in den nächsten Tagen zeigen”, sagte Tiergartendirektorin Dagmar Schratter.


Am vergangenen Donnerstag hat Wölfin Inja ihre Kleinen das erste Mal ins Freie geführt. Geboren wurden sie vermutlich am 25. April in einer Erdhöhle in ihrem Waldgehege.

Wolfs-Welpen verlassen den Bau nur kurz

Wer die Welpen sehen will, muss Geduld mitbringen. “Die Jungtiere sind noch sehr zaghaft und ihre Ausflüge aus dem Bau sehr kurz”, berichtete Schratter.

Arktische Wölfe in Schönbrunn

Für Inja ist es der vierte Wurf. Drei Monate lang werden die Jungen gesäugt. Nach und nach fangen sie an, Fleisch zu fressen. Noch haben die Welpen braunes Fell – im Gegensatz zu den strahlend weißen erwachsenen Tieren. Das weiße Fell der Arktischen Wölfe ist eine Anpassung an ihren Lebensraum in den nördlichen Regionen Nordamerikas, Grönlands und in der Arktis.

(apa/red)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen