Millionen-Raub bei Schmuckhändler in St. Moritz

Ein Unbekannter hat am Montag bei einem Überfall auf einen Schmuckhändler in St. Moritz mehrere Colliers im Wert von über einer Million Franken (mehr als 810.000 Euro) erbeutet. Der Täter war mit einer Faustfeuerwaffe bewaffnet und bedrohte das Verkaufspersonal der Bijouterie Gismondi. Mit den Colliers machte er sich aus dem Staub.


Laut Polizeiangaben sprach der 40 bis 45 Jahre alte und 170 bis 175 Zentimeter große Mann Italienisch mit französischem Akzent. Am linken Daumen trug er einen Ring aus Gelbgold.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen