Milder November ist um 2,6 Grad zu warm

Schnee blieb gänzlich aus
Schnee blieb gänzlich aus - © APA (Gindl)
Der November war heuer äußerst mild: Österreichweit lagen die Temperaturen um 2,6 Grad über dem langjährigen Mittel. Für den wärmsten November seit den 243-jährigen Aufzeichnungen reichte es aber nicht, die Rekordabweichung von plus 3,9 Grad im Jahr 1926 wurde verfehlt. Regen und Schnee blieben dagegen großflächig aus, resümierte die Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG).

Den Höhepunkt hatte die Warmwetterphase am 20. dieses Monats, auf der Hohen Wand in Niederösterreich wurden an dem Tag 21,2 Grad gemessen. Der wärmste Ort war die Wiener City mit durchschnittlich 7,9 Grad. Generell lagen die warmen Regionen aber eher im Westen. Die tiefste Temperatur verzeichnete am 12. November Flattnitz in Kärnten mit frostigen minus 8,6 Grad.

Auf ergiebige Schneefälle wartete man im November vergeblich – in Bad Gastein etwa fielen nur vier der zu erwartenden 43 Zentimeter Neuschnee. Die im Oktober aufgebaute Schneedecke konnte sich nur über 2.000 Meter halten oder zunehmen. Auch hier lagen die Schneemengen aber teils deutlich unter den langjährigen Werten.

Nicht nur der Schnee, sondern auch der Regen ließ in Kärnten, Ost- und Nordtirol, Salzburg, dem südlichen Oberösterreich und dem westlichen Niederösterreich aus. Hier war es um bis zu 25 Prozent zu trocken. Überdurchschnittlich viel regnete es nur im Weinviertel, dem Tullner Becken und in Wien. Die trockenste Landeshauptstadt war Innsbruck, in Bregenz regnete es mit 112 Millimeter Niederschlag am meisten.

Besonders sonnig war es im November auf den Bergen, die Rax in Niederösterreich wurde mit 127 Sonnenstunden besonders verwöhnt. Das größte Plus gegenüber dem langjährigen Mittel war ebenfalls in Niederösterreich zu finden. Sonnen-König unter den Landeshauptstädten war Graz mit 44 Prozent plus.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen