Microsoft stellte neue Spielkonsole Xbox One X vor

Akt.:
Die neue Xbox One X soll der PS4 den Rang ablaufen.
Die neue Xbox One X soll der PS4 den Rang ablaufen. - © APA
Der US-Technologiekonzern Microsoft hat am Sonntag seine neue Spielkonsole Xbox One X vorgestellt. Das Unternehmen preist das Gerät als “leistungsstärkste Konsole der Welt” an und will damit der PlayStation 4 von Marktführer Sony den Rang abjagen.

Xbox-Teamchef Phil Spencer kündigte bei der Produktvorstellung in Los Angeles an, dass die neue Konsole ab dem 7. November weltweit für 499 Dollar (446,49 Euro) in den Handel kommen soll.

Microsoft verspricht zudem Rückwärts-Kompatibilität für bestehendes Xbox-Zubehör. “Wir wollen mehr”, so der Slogan – und der beinhaltet, dass alle bisherigen Spiele besser aussehen mit Kantenglättung und besseren Filtern.

Wie bereits vermutet wird die Xbox One X also Spiele in 4K-Auflösung und in UltraHD / HDR abspielen, bleibt aber kompatibel zur kompletten Xbox-One-Produktfamilie.

Ältere Titel profitieren

Zubehör wie Gamepads und auch alle bisherigen Xbox-One-Spiele werden demnach auch auf der neuen One X funktionieren. Auch ohne separaten Patch der Entwickler sollen die älteren Spiele vom sogenannten Upsampling profitieren. Die neue Xbox One X verfügt über 12 GB GDDR5-Speicher und einen Grafikchip mit sechs Teraflops Leistung.

Mit fast 50 Prozent mehr Grafikleistung will Microsoft der PS4 von Sony wieder vermehrt den Rang ablaufen. Vor allem in Europa hinkt Microsoft mit den Absatzzahlen bei Konsolen seinem japanischen Konkurrenten hinterher.

Die Xbox One X wird über einen Acht-Kern-x64-CPU mit 2,3 GHz Taktfrequenz verfügen. Die Xbox One nutzt einen Acht-Kern-Jaguar-CPU mit 1,75 GHz. Die neuen x86-CPU-Kerne sollen 31 Prozent schneller sein und deutlich mehr Spielraum für individuelle Einstellungen erlauben.

Zum Vergleich: Die Playstation 4 Pro verwendet eine Acht-Kern-Jaguar-CPU mit 2,1 GHz. Microsoft verspricht damit eine bessere Performance, eine stabilere Bildwiederholrate und kein Screen-Tearing.

Die Sony PlayStation 4 dominiert den Markt der Spielkonsolen, laut Branchenkennern wird das Gerät des japanischen Elektronikkonzerns doppelt so häufig verkauft wie die Xbox One. Die PlayStation ist die wichtigste Einnahmequelle für Sony.

Neue Games und Updates

Und die Spiele? Gezeigt wurden unter anderem ein brandneues “Metro: Exodus”, die Premiere zu Ubisofts “Assassin’s Creed: Origins” und der Zombie-Survival-Nachfolger “State of Decay 2”. Auf der Xbox-Pressekonferenz wurden die Spiele in 4K auf der Xbox One X gezeigt.

Ein neues Gameplay des Xbox-exklusiven Piraten-Multiplayertitels “Sea of Thieves” wurde ebenso vorgestellt wie “Crackdown 3”. Darin kann man ab September mit bis zu drei Freunden eine futuristische Stadt in Stücke ballern. Der dritte Teil wird dabei in Celshading-Optik präsentiert, was den Comic-Look des Games verstärkt.

Die grösste Neuvorstellung machte EAs Studio Bioware mit dem Open-World-Epos “Anthem”. Darin müssen Spieler die Welt vor Monster beschützen und können dafür futuristische Anzüge nutzen. Mit denen kann man beispielsweise fliegen oder übermenschliche Kräfte entwickeln.

Der Shooter soll zu Weihnachten 2018 auf den Markt kommen. Insgesamt wurden 22 konsolenexklusive Xbox-Spiele angekündigt, die allesamt auch für Windows 10 erscheinen werden. Kostenlose 4K-Updates soll es zudem zum Launch der Xbox One X für “Gears of War 4”, “Forza Horizon 3”, “Minecraft” und “Halo Wars 2” geben.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen