Michael Jacksons (†) Nase geklaut?: „Statt der Nase sah man nur etwas Knorpel und ein kleinen Loch!”

Michael Jacksons (†) Nase geklaut?: „Statt der Nase sah man nur etwas Knorpel und ein kleinen Loch!”
Das Rätsel um das klaffende Loch in Michael Jacksons (†) Gesicht ist noch nicht gelöst: Wegen der unzähligen Nasen-OPs musste Jacko eine Prothese tragen – DIE soll jetzt aus der Leichenhalle des Forest Lawn-Friedhofes geklaut worden sein…

„Die Prothese, die er normalerweise an seiner kaputten Nase befestigt hatte, fehlte”, so eine Augenzeugin zum Musik-Magazin Rolling Stone, die die Leiche gesehen haben soll. „So war stattdessen der Blick auf ein wenig Knorpel und ein kleines dunkles Loch frei.”
Michael Jackson und seine Nase – immer wieder ein Thema. Auch für Jacko. Schon als Kind hasste er sie, sein Vater nannte ihn angeblich immer „Big Nose”. Sechs Mal ließ er sie operieren. Zu oft: Zum Schluss war von seiner Original-Nase fast nichts mehr übrig.
„In seinem Badezimmer stand ein Topf mit mehreren falschen Nasen und Spezialkleber”, verreit jetzt Adrian McManus, ein Ex-Angestellter von Michael Jackson. „Er sagte mir, dass er die Prothese bräuchte, um darubter seine kaputte Nase zu verstecken. Manche sahen der echten sehr ähnlich, nur, dass sie nicht eingefallen war.”

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen