Michael Jackson (†): War er gar nicht pleite?

Michael Jackson (†): War er gar nicht pleite?
Michael Jackson (†) und das Geld: Bisher dachten alle, der tote Sänger habe einen Berg von Schulden hinterlassen. Doch jetzt tauchten Dokumente auf, laut denen Jacko nicht nur ein Barvermögen von 5,5 Millionen Dollar besessen haben, sondern auch über genügend Geld verfügt haben soll, um seine Schulden abzahlen zu können. Und die beliefen sich auf 400 Millionen Dollar!

Laut dem Online-Dienst TMZ.com, der die Dokumente besitzen will, hatte Michael Jackson so große Rücklagen gebildet, dass nach Tilgung seiner Schulden immer noch genug Geld für seine Erben übrig bleiben soll.
Außerdem habe er eine Lebensversicherung abgeschlossen, die jetzt an seine Kinder Paris, Prince Michael I und Prince Michael II ausgezahlt werden soll. Wie hoch die Summe sein wird, ist allerdings nicht bekannt.
Die Nachlassverwalter erwarten der weiteren Einnahmen in Millionenhöhen. Denn seit Michaels Tod verkaufen sich seine Alben so erfolgreich wie noch nie.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen
Werbung