Michael Grabner mit Toronto in NHL weiter erfolglos

Akt.:
ÖEHV-Legionär Michael Grabner hat am Samstag mit den Toronto Maple Leafs in der nordamerikanischen Hockey-League NHL die nächste Pleite kassiert. Das 1:4 im kanadischen Duell gegen die Montreal Canadiens war bereits die achte Niederlage in den vergangenen zehn Spielen für die “Leafs Nation”. Damit liegt Toronto in der Eastern Conference weit abgeschlagen auf dem letzten Platz.


Siegreich blieb hingegen der Kärntner Michael Raffl mit seinen Philadelphia Flyers. Im zweiten von sechs Heimspielen hintereinander besiegten die Flyers die Arizona Coyotes mit 4:2 und sind damit weiter in Play-off-Nähe. Während Michael Raffl bei 15:01 Minuten Eiszeit ohne Scorerpunkte blieb, war Bruder Thomas in der AHL erfolgreich. Der Villacher erzielte beim 7:2-Heimsieg seiner Manitoba Moose gegen die Charlotte Checkers seinen fünften Saisontreffer.

Das NHL-Spitzenspiel des Abends zwischen den Dallas Stars und den New York Rangers endete mit einem 3:2-Sieg für die Gäste. Kevin Klein schoss in der 58. Minute den Siegestreffer für die Rangers.

NHL-Ergebnisse vom Samstag: Philadelphia Flyers (mit Raffl) – Arizona Coyotes 4:2, Montreal Canadiens – Toronto Maple Leafs (mit Grabner) 4:1, Nashville Predators – St. Louis Blues 5:0, Pittsburgh Penguins – Winnipeg Jets 4:1, Columbus Blue Jackets – Florida Panthers 4:3 n.P., Dallas Stars – New York Rangers 2:3, Columbus Avalanche – Detroit Red Wings 3:5, Calgary Flames – Ottawa Senators 4:6, Los Angeles Kings – Buffalo Sabres 2:0.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen