Messerstecherei nach Familienstreit in Favoriten: Täter stellt sich

1Kommentar
Nach der Messerstecherei in Favoriten stellte sich der mutmaßliche Täter nun der Justiz.
Nach der Messerstecherei in Favoriten stellte sich der mutmaßliche Täter nun der Justiz. - © APA (Symbolbild)
Am 4. Juli kam es auf der Laxenburger Straße in Wien-Favoriten zu einer Messerstecherei, wobei ein Mann lebensgefährlich verletzt wurde. Nun stellte sich der mutmaßliche Täter beim Landesgericht Wien.

Während des Streits am 4. Juli auf der Laxenburger Straße in Wien-Favoriten wurden zwei Männer und eine Frau von einem 28-jährigen Mann durch ein Messer verletzt, eine Person befand sich in Lebensgefahr.

Am Freitag stellte sich der mutmaßliche Täter, nach dem seither gefahndet wurde, beim Landesgericht Wien. Noch am Abend wurde der Mann von den Beamten des Landeskriminalamtes Wien einvernommen, wobei sich der 28-Jährige verteidigte und angab aus Notwehr gehandelt zu haben. Außerdem gab er widersprüchliche Angaben zu den bisherigen Zeugenaussagen zu dem Vorfall an. Er befindet sich derzeit in Haft.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


1Kommentar

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel