Messerattacke in Wien-Rudolfsheim: Polizist setzte sich mit Fußkick zur Wehr

Akt.:
3Kommentare
Die Polizisten konnten die beiden Angreifer überwältigen.
Die Polizisten konnten die beiden Angreifer überwältigen. - © APA/Sujet
Mit einem gezielten Fußkick konnte ein Polizeibeamter in der Nacht von Donnerstag auf Freitag die Messerattacke eines mutmaßlichen Räubers verhindern.

Der Mann und ein weiterer Tatverdächtiger waren gegen 02:00 Uhr am Europaplatz nach einem versuchten bewaffneten Raub an zwei Passanten vor der Polizei geflüchtet.

Nach kurzer Verfolgung konnten die beiden von zwei Beamten eingeholt werden.

Räuber attackierte Polizisten mit Messer

Einer der Tatverdächtigen (45) versuchte daraufhin auf einen Polizisten einzustechen. Der Beamte versetzte dem Mann einen Fußstoß gegen die Hand, wodurch dem Angreifer das Messer aus der Hand geschleudert wurde.

Währenddessen wurde der Polizist von dem zweiten Tatverdächtigen (35) attackiert, beide Männer konnten jedoch überwältigt und festgenommen werden. Bei dem Vorfall wurde niemand verletzt, die beiden Männer befinden sich in Haft.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


3Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel