Messerattacke in Neubau: Festnahmen nach schwerer Körperverletzung

Akt.:
1Kommentar
Die Polizeibeamten konnten zwei Täter nach der Messerattacke festnehmen.
Die Polizeibeamten konnten zwei Täter nach der Messerattacke festnehmen. - © APA (Sujet)
Am Mittwochabend kam es am Neubaugürtel zu einer Auseinandersetzung zwischen bis zu 20 iranischen und afghanischen Asylwerbern, bei dem ein 22-Jähriger mit einem Messer attackiert und schwer verletzt wurde.

Beamte der Polizeiinspektion Urban-Loritz-Platz wurden am 20. Juli gegen 21.30 Uhr zu einem Raufhandel unter mehreren Personen am Neubaugürtel gerufen.

Laut Zeugenangaben kam es zu einer Auseinandersetzung zwischen bis zu 20 iranischen und afghanischen Asylwerbern, von denen zwei Messer zogen und einen 22-Jährigen im Gesicht verletzten.

Messerattacke am Neubaugürtel: Täter festgenommen

Beim Eintreffen der Polizei waren nur mehr sechs Personen an dem Raufhandel beteiligt. Auch die beiden Verdächtigen waren bereits geflohen, wurden aber kurze Zeit später festgenommen.

Der Grund für die Auseinandersetzung ist nicht bekannt. “Die Verdächtigen sagen nichts”, sagte Polizeisprecher Patrick Maierhofer. Das Opfer wurde mit Schnittverletzungen in ein Spital gebracht, die mutmaßlichen Täter (16 und 21 Jahre alt) befinden sich in Haft.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


1Kommentar

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel