Messerattacke in Floridsdorf: Streit um Ex-Frau eskalierte auf offener Straße

Akt.:
4Kommentare
Ein Streit in unter Männern in Floridsdorf eskalierte.
Ein Streit in unter Männern in Floridsdorf eskalierte. - © APA (Sujet)
Am Sonntag gerieten zwei Männer in Floridsdorf in einen heftigen Streit, welcher in einer Messerattacke endete.

Zwei Männer (38 und 39 Jahre alt) gerieten am 29. Mai gegen 21.15 Uhr am Franz-Jonas-Platz in Wien-Floridsdorf bei einer “Aussprache” in Streit.

Im Zuge der Auseinandersetzung zückte der 39-jährige Tschetschene ein Messer und verletzte den 38-jährigen Landsmann im Bereich des Halses, am Rücken und am Ellenbogen schwer. Das Opfer wurde mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht, es besteht keine Lebensgefahr.

Messerattacke in Floridsdorf: Streit um Ex-Frau vermutet

Der Beschuldigte konnte unweit vom Tatort festgenommen werden, er verweigerte gegenüber der Polizei die Aussage. Die Tatwaffe, die der 39-Jährige auf der Flucht wegwarf, wurde sichergestellt. Im Zuge der ersten Vernehmungen stellte sich heraus, dass der Grund für die Auseinandersetzung offensichtlich ein Streit um die Ex-Frau des Beschuldigten war. Zeugen berichteten den Beamten von der geplanten Aussprache.

Erst war der 39-Jährige mit der Frau verheiratet, nach der Scheidung ging sie offenbar eine Beziehung mit dem 38-Jährigen ein, was zu Auseinandersetzungen zwischen den beiden Männern führte. Daher vereinbarten sie für Sonntagabend eine “Aussprache”, beide kamen in Begleitung weiterer Männer.

>> Mehr Polizei-News aus Wien

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


4Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel