Akt.:

Mehrere Mülltonnen angezündet: 20-Jähriger Wiener verhaftet

Der 20-Jährige gestand, mehrere Brände in Niederösterreich gelegt zu haben. Der 20-Jährige gestand, mehrere Brände in Niederösterreich gelegt zu haben. - © Vienna.at
Eine Reihe von Brandstiftungen in Niederösterreich konnten nun aufgeklärt werden. Ein Wiener zündete zahlreiche Müllbehälter an, weil er beim Anblick von Feuer immer ein “angenehmes Gefühl” verspüre.

Mit der Festnahme eines Verdächtigen in Wiener Neustadt ist eine Reihe von – im Ausmaß geringfügigen – Brandstiftungen im westlichen Niederösterreich geklärt worden. Der 20-jährige Wiener gestand laut NÖ Sicherheitsdirektion, im Raum Amstetten in den vergangenen zwei Jahren hauptsächlich Mülltonnen angezündet zu haben.

Wiener gestand Brandstiftungen in Niederösterreich

Beim Anblick der Feuer habe er immer ein “angenehmes Gefühl” verspürt, gab er zu seinem Motiv an. Verletzt wurde dabei niemand. Die Höhe des entstandenen Sachschadens ist nicht bekannt. Der junge Mann war Ende Mai nach einer Brandlegung in einem Hotel in Wiener Neustadt ausgeforscht worden. Er wurde in die Justizanstalt Wien-Josefstadt eingeliefert. (APA)

Korrektur melden



Kommentare 0

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

 
noch 1000 Zeichen
 

Mehr auf vienna.at
AUA legt Millionenbetrag für KV-Streit zur Seite
Die Austrian Airlines (AUA) sorgt für den Rechtsstreit mit dem Bordbetriebsrat mit einem zweistelligen Millionenbetrag [...] mehr »
Bootsunfall auf der Donau: 71-Jähriger tot aufgefunden
Die Leiche eines 71-jährigen Mannes wurde nun aufgefunden. Seit Samstag galt er nach einem Bootsunfall auf der Donau [...] mehr »
Mikl-Leitner pocht auf Neustruktuierung im Asylwesen
Das Asylwesen soll "einfacher, menschlicher und solidarischer" werden - diesen Wunsch äußerte Innenministerin Johanna [...] mehr »
Mann nach Bootsunfall auf Donau tot aufgefunden
Nach dem Bootsunfall auf der Donau bei Schönbühel (Bezirk Melk) am Samstagnachmittag ist die Leiche eines seither [...] mehr »
U-Haft über mutmaßlichen OPPT-Anführer verhängt
Im Ermittlungsverfahren gegen Mitglieder der Gruppe OPPT (One People's Public Trust) ist über einen mutmaßlichen [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmelden

Facebook-Benutzer?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Anmelden - oder ohne Registrierung diskutieren

Als VIENNA.AT User anmelden:




Passwort vergessen?

Unregistrierter User:

Bei unregistrierten Benutzern wird der Kommentar erst nach einer Prüfung freigeschaltet. Beleidigende, rassistische, ausfällige oder nicht themenbezogene Kommentare werden nicht veröffentlicht. Kommentare von eingeloggten Usern werden sofort veröffentlicht.

Neu registrieren



Werbung