Mehrere Mülltonnen angezündet: 20-Jähriger Wiener verhaftet

0Kommentare
Der 20-Jährige gestand, mehrere Brände in Niederösterreich gelegt zu haben. Der 20-Jährige gestand, mehrere Brände in Niederösterreich gelegt zu haben. - © Vienna.at
Eine Reihe von Brandstiftungen in Niederösterreich konnten nun aufgeklärt werden. Ein Wiener zündete zahlreiche Müllbehälter an, weil er beim Anblick von Feuer immer ein “angenehmes Gefühl” verspüre.

Mit der Festnahme eines Verdächtigen in Wiener Neustadt ist eine Reihe von – im Ausmaß geringfügigen – Brandstiftungen im westlichen Niederösterreich geklärt worden. Der 20-jährige Wiener gestand laut NÖ Sicherheitsdirektion, im Raum Amstetten in den vergangenen zwei Jahren hauptsächlich Mülltonnen angezündet zu haben.

Wiener gestand Brandstiftungen in Niederösterreich

Beim Anblick der Feuer habe er immer ein “angenehmes Gefühl” verspürt, gab er zu seinem Motiv an. Verletzt wurde dabei niemand. Die Höhe des entstandenen Sachschadens ist nicht bekannt. Der junge Mann war Ende Mai nach einer Brandlegung in einem Hotel in Wiener Neustadt ausgeforscht worden. Er wurde in die Justizanstalt Wien-Josefstadt eingeliefert. (APA)



Leserreporter
Feedback
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

Werbung
Top Artikel auf Vienna.AT