Mehrere Kilogramm Marihuana und Heroin beschlagnahmt

Mehrere Kilogramm Marihuana und Heroin beschlagnahmt
© polizei wien
Riesenerfolg für die Wiener Polizei im Kampf gegen den organisierten Drogenhandel! Gleich mehrere Drahtzieher, Mittelsmänner und Abnehmer konnten festgenommen werden.

Bereits im Februar diesen Jahres nahmen die Wiener Kriminalbeamten Ermittlungen gegen den 22-jährigen Moussa S. wegen des Verdachts des gewerbsmäßigen Handels mit Marihuana auf. Dieser soll tagtäglich bis zu zehn Suchtmittelabnehmer in seiner eigenen Wohnung “empfangen und versorgt” haben. Als Moussa S.’s Hauptlieferant konnte wenig später der 29-jährige Edrissa C. ermittelt werden.

Moussa S. soll Abnehmer an eine andere Wohnung in Wien-Leopoldstadt übermittelt haben und überdies für den Transport des Suchtgifts zwischen der Dealerwohnung und einer Bunkerwohnung verantwortlich gewesen sein. Die Polizei konnte in der Zwischenzeit weitere Hauptverdächtige ausforschen und den 21-jährigen Muossa S. für die Lagerung der Drogen in seiner Wohnung verantwortlich machen. Seit September 2008 soll S. von seinen beiden Lieferanten über vier Kilogramm Haschisch bezogen haben. Einen Großteil davon  verkaufte er weiter, den Rest verwendete er für den Eigenbedarf.

Bei Hausdurchsuchungen im Mai wurden an acht Adressen insgesamt 18,8 Kilo Marihuana und drei Kilo Heroin sichergestellt. Am 18. Mai nahm die Polizei sechs Verdächtige der Bande in Wien und Niederösterreich fest. Bis zum Juni wurden weitere drei Personen mit gambischer Herkunft in Gewahrsam genommen, die beschuldigt werden, Drogen verkauft, gelagert und teilweise auch selbst konsumiert zu haben. Der jüngste Mittäter ist erst 16 Jahre alt.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen