Mehrere Kellerbrände in Landstraße: Verdacht auf Brandstiftung

Ein Brandstifter scheint in Wien sein Unwesen zu treiben.
Ein Brandstifter scheint in Wien sein Unwesen zu treiben. - © APA
In Wien-Landstraße hat die Feuerwehr in der Nacht auf Freitag erneut zu mehreren Kellerbränden ausrücken müssen. Die Einsatzkräfte wurden in die Veithgasse und zu zwei Häusern in der Streichergasse gerufen.

Eine Sofortfahndung blieb laut Polizei erfolglos. In der Gegend wird nach ähnlichen Fällen bereits seit Mitte Juli nach einem Brandstifter gesucht.

Die Sondereinheit WEGA suchte mit der Diensthundestreife nach dem Täter, berichtete Polizeisprecher Thomas Keiblinger. Die drei Kleinbrände wurden zwischen Mitternacht und 1.00 Uhr entdeckt. In der Streichergasse brannte es in Kellerabteilen, in der Veithgasse war laut Feuerwehr eine Baustelle im Erdgeschoß betroffen. Es entstand wie bei den bisherigen Bränden geringer Sachschaden, verletzt wurde niemand.

Möglicher Brandstifter in Wien unterwegs: Hinweise erbeten

Seit 15. Juli wurden in Landstraße und dem angrenzenden Bezirk Leopoldstadt mehr als ein Dutzend Mistkübel und mehrere Kellerabteile in Brand gesteckt.

Der Täter zündete laut Polizei vermutlich Papier an. Zur Identität gab es bisher keinerlei Anhaltspunkte. Die Landespolizeidirektion Wien bittet unter der Telefonnummer 01-31310 DW 33800 um Hinweise (auch vertraulich).

(APA)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen