Mehrere Granaten in Wien aufgefunden: Polizeiinspektion evakuiert

Diese beiden Granaten fand der Mann in seiner Wohnung.
Diese beiden Granaten fand der Mann in seiner Wohnung. - © LPD Wien
Bomben und Granaten am Dienstag in Wien – im wahrsten Sinne des Wortes: Gleich in meheren Bezirken wurden Handgranaten sichergestellt.

Am Dienstagabend brachte ein 56-jähriger Mann zwei Handgranaten in die Polizeiinspektion Wattgasse in Wien-Ottakring. Er hatte diese bei Sanierungsarbeiten in seiner Wohnung in der Dornbacher Straße aufgefunden, gab er an. Als Vorsichtsmaßnahme wurde die Polizeiinspektion geräumt und der Vorplatz der Dienststelle abgesperrt. Die Handgranaten wurden sichergestellt.

Zwei weitere Einsätze wegen Handgranaten

Darüber hinaus mussten die Sprengstoff-Spezialisten zu zwei weiteren Einsätzen ausrücken. Im Herrmannpark (3. Bezirk) wurde von Passanten eine 3,8 cm Sprenggranate aus dem Ersten Weltkrieg aufgefunden.

Beim Aufräumen einer Verlassenschaft in der Schottenfeldgasse (7. Bezirk) wiederum fand eine Frau eine 5 cm Werfergranate und diverse Zünder. Alle Kriegsrelikte werden vom Entminungsdienst des Bundesheeres der Vernichtung zugeführt.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen