Mehrere Festnahmen bei Schwerpunktaktionen der Polizei Wien gegen Drogenhandel

Akt.:
Die Polizei führte einen Schwerpunkt gegen Drogenhandel durch.
Die Polizei führte einen Schwerpunkt gegen Drogenhandel durch. - © APA (Sujet)
Am Mittwoch konnte die Wiener Polizei im Rahmen einer Schwerpunktaktion gegen den Drogenhandel mehrere Personen festnehmen, sowohl Cannabis als Kokain wurden sichergestellt. Ein Dealer versuchte zu flüchten und wurde dabei von einem Pkw erfasst.

Mit insgesamt fünf Festnahmen endeten Aktionen zweier Außenstellen des Landeskriminalamtes Wien am 13. Juni 2018. Bei einem Schwerpunkt der Einsatzgruppe zur Bekämpfung der Straßenkriminalität (EGS), welche im Kampf gegen den Drogenhandel in verschiedenen Gemeindebezirken durchgeführt worden war, gelangen darüber hinaus fünf weitere Festnahmen.

Cannabis & Kokain: Kampf gegen den Drogenhandel in Wien

Bei einer Aktion im Bereich Preysinggasse (15. Bezirk) wurden zwei Männer und eine Frau aus Serbien festgenommen, welche in gemeinsamem Wirken 21 Säcke mit Cannabis (ca. sechs Kilogramm) zu verkaufen versuchten. In der Wohnung eines Festgenommenen stellten die Beamten weitere 365 Gramm Cannabis sowie eine Gaspistole sicher. Bei dieser Polizeiaktion waren neben der EGS auch Beamte des LKA, Außenstelle Mitte, beteiligt.

In zwei Festnahmen gipfelte ein Einsatz des LKA, Außenstelle Zentrum Ost, welche gemeinsam mit dem EKO Cobra durchgeführt wurde. Die Beamten konnten zwei Männer serbischer Herkunft nach versuchtem Verkauf von je 60 Gramm Kokain und Heroin zu einem Verkaufspreis von mehreren tausend Euro festnehmen. Bei einer im Anschluss durchgeführten Hausdurchsuchung wurden weiteres Suchtgift sowie Streckmittel sichergestellt.

drogen-wien-polizei
(Bild: LPD Wien)

Dealer wurde auf der Flucht von Pkw erfasst

Vier weitere Festnahmen von Straßendealern aus Afghanistan bzw. aus Nigeria erfolgten durch Polizisten der EGS in der Leopoldstadt, in Margareten und in Mariahilf wegen des Verkaufs von Cannabis und Kokain. Bei allen Festnahmen leisteten die Beschuldigten teils erheblichen Widerstand gegen die einschreitenden Polizisten.

Im 3. Bezirk observierte die EGS einen weiteren mutmaßlichen Dealer, welcher Cannabis an einen Zivilbeamten verkaufen wollte. Beim Zugriff flüchtete der Angehaltene und rannte blindlinks in den Straßenverkehr am Heumarkt, wo er von einem Pkw touchiert wurde. Danach gelang die Festnahme des Mannes.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen