Mehrere Boote am Neusiedler See in Seenot geraten

Zwei in Seenot geratene Boote bzw. deren Besatzungen musste am Wochenende am Neusiedler See gerettet werden
Zwei in Seenot geratene Boote bzw. deren Besatzungen musste am Wochenende am Neusiedler See gerettet werden - © APA (Sujet)
Sowohl am Freitag als auch am Samstag musste die Polizei Rust in Seenot geratene Boote am Neusiedler See retten.

Am Freitag verirrte sich ein älteres Wiener Ehepaar mit einem zuvor angemieteten Elektroboot in der Ruster Bucht. Die per Handy verständigte Polizei entdeckte die Gesuchten schließlich im Bereich der biologischen Station Illmitz, wo sie gestrandet waren. “Rust 1” konnte wegen der geringen Wassertiefe nicht zufahren, weshalb die Bergung ein Spezialboot der Feuerwehr übernahm.

Elektroboot und Segelschiff in Seenot am Neusiedler See

Am Samstag gegen 13.00 Uhr war das Segelschiff in der Kanaleinfahrt von Oggau (Bezirk Eisenstadt-Umgebung) gekentert. Die bereits erschöpften und unterkühlten Wiener, zwei Frauen und zwei Männer, wurden vom Polizeiboot “Rust 1” geborgen, das Schiff geborgen und mithilfe der Feuerwehr ausgepumpt und aufgerichtet.

(APA/Red.)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen
Werbung