Mehr Übernachtungen in Wien: Asiatische Länder boomen

Im August verzeichnete Wien wieder ein Nächtigungs-Plus.
Im August verzeichnete Wien wieder ein Nächtigungs-Plus. - © bilderbox.com (Sujet)
Im Vergleich zum Vorjahres-August gab es dieses Jahr mit 1,58 Millionen Gästenächtigungen um 7,8 Prozent mehr Übernachtungen. Besonders starke Beiträge dazu lieferten asiatische Länder.

Auch das Gesamtjahr ist auf Rekordkurs: Von Jänner bis August wurden 9,35 Millionen Übernachtungen gezählt – ein Plus von 6,8 Prozent.

Der Netto-Nächtigungsumsatz der Wiener Hotellerie in der Periode Jänner bis Juli (die August-Zahlen liegen noch nicht vor, Anm.) betrug 382,516.000 Euro – was gegenüber den ersten sieben Vorjahresmonaten eine Steigerung von 15,2 Prozent bedeutet.

Nächtigungs-Plus in Wien zu verzeichnen

Alle Hauptmärkte (ausgenommen Russland und Japan) haben sich laut Tourismusverband zuletzt positiv entwickelt. Einstellig waren dabei die Zuwachsraten der Nächtigungen aus Deutschland, Österreich, Italien, der Schweiz und Frankreich, zweistellig jene aus den USA, Großbritannien, Spanien und besonders stark aus China. Die Chinesen sind demnach dabei, sich in Wiens Top-Ten-Liste der nächtigungsstärksten Herkunftsländer zu etablieren – und die Japaner daraus zu verdrängen, deren Zahlen heuer rückläufig sind.

Märkte in Asien boomen und bringen mehr Übernachtungen

Andere Märkte in Asien hingegen boomten laut Aussendung geradezu: Indien brachte es mit einem Plus von 25 Prozent auf 8.000 Nächtigungen, Taiwan mit einem Plus von 110 Prozent auf 12.000, Südkorea mit plus 18 Prozent auf 22.000 sowie die Vereinigten Arabischen Emirate mit plus 59 Prozent auf 40.000.

Die Nächtigungssteigerung im August kam den Hotels aller Kategorien zugute, insbesondere den Fünf-Sterne-Häusern, die eine rund 20-prozentige Steigerung verzeichneten. Die durchschnittliche Bettenauslastung stieg auf 72 Prozent (8/2014: 70,2 Prozent).

(APA/Red)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen