Mehr Gastro und Inselbier am DIF 2017

Akt.:
Bürgermeister Häupl und das Inselbier.
Bürgermeister Häupl und das Inselbier. - © Thomas Peschat
Prost! Bereits zum dritten Mal wird ein eigenes Inselbier aus der Kreativbrauerei Brauwerk am Donauinselfest serviert. Am Mittwoch fiel beim Einmaischen der Startschuss – Bürgermeister Michael Häupl war mit dabei.

Unter den kundigen Augen von Wiens Bürgermeister Michael Häupl maischten der Vorstandsvorsitzende der Ottakringer Brauerei, Matthias Ortner, der Künstler Roman Gregory, Braumeister Silvan Leeb sowie Donauinselfest-Projektleiter Thomas Waldner die “California Common”-Spezialität ein und verfeinerten sie mit zahlreichen Malzsorten aus biologischem Anbau.

Das Einmaischen ist der erste Schritt am Weg zum Bier: Der Testsud dient zur Rezepturentwicklung für das diesjährige Inselbier. Rund vier Wochen wird es dauern, bis das Inselbier in der Brauerei mit ihrer 180-jährigen Geschichte filtriert und abgefüllt werden kann. Insgesamt 1.000 Liter werden in der streng limitierten Sonderedition abgefüllt.

Für die diesjährige Sonderabfüllung setzt die Ottakringer Kreativbrauerei Brauwerk auf ein “California Common”, das sich durch seinen modernen Braustil, den getreidigen Malzkörper, die intensive Hopfung und die Mischung aus untergäriger und obergäriger Hefe auszeichnet.

Mehr Gastro heuer am Donauinselfest

Passend zum diesjährigen Motto “Meine Stadt. Mein Fest.” haben SPÖ Wien-Geschäftsführerin Sybille Straubinger und pro event-Geschäftsführer Thomas Waldner den Wunsch der Gäste nach neuen Gastronomieangeboten berücksichtigt. Erstmals erwarten die Besucher heuer zwei Inselgärten, die Schmankerln abseits des Festivaltreibens bieten.

Erstmals in der dreijährigen Geschichte des Inselbieres kommt es heuer auch auf den guten Geschmack von Künstlern an, die sich nach ihrem Auftritt am Donauinselfest vielleicht selbst einen Schluck Inselbier genehmigen werden. Alkbottle-Frontmann Roman Gregory wird heuer als “Wien Martin” Kult-Entertainer Dean Martin mit Wiener Schmäh interpretieren.

>> Mehr News rund um das DIF 2017.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen