Mehr als 70 Flüchtlinge an Autobahnen in Wien-Umgebung und NÖ ausgesetzt

Zahlreiche Flüchtlinge an Autobahnen in Niederösterreich ausgesetzt
Zahlreiche Flüchtlinge an Autobahnen in Niederösterreich ausgesetzt - © APA (Sujet)
Zahlreiche Flüchtlinge sind am Donnerstag, den 13. August in Niederösterreich  an Autobahnen offensichtlich ausgesetzt worden.

Die Polizei war in Gießhübl im Bezirk Mödling an der A21 ebenso im Einsatz wie in Leopoldsdorf bei Wien an der S1 und in Melk an der A1, teilte Johann Baumschlager, Sprecher der Landesdirektion NÖ, auf APA-Anfrage mit.

Flüchtlinge ausgesetzt

Allein in Gießhübl sollen 50 bis 60 Menschen ausgesetzt worden sein, die zuvor nach Österreich geschleppt worden sein dürften. Baumschlager sprach davon, dass man sich – auch an der S1 und der A1 – “einen Überblick verschaffen” müsse. Wie der ORF.at berichtete, musste die Westbahnstrecke zwischen 6.20 Uhr bis 6.55 Uhr gesperrt werden, da sich die Flüchtlinge an den Bahnstrecken aufhielten. Die Identität der Personen wird nun von der Polizei geklärt.

(APA/Red)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken