Mehr als 300 Verkehrstote in Österreich seit Jahresbeginn

Akt.:
Im Vergleichszeitraum 2016 starben es 323 Menschen
Im Vergleichszeitraum 2016 starben es 323 Menschen - © APA (Archiv)
Die Zahl der Verkehrstoten seit Jahresbeginn ist in der Vorwoche auf über 300 gestiegen.

Bis 24. September wurden 303 Opfer gezählt, teilte das Innenministerium am Montag mit. Im Vergleichszeitraum 2016 waren es 323 und im Jahr davor noch 363 Tote zu dieser Jahreszeit. In der vergangenen Woche starben drei Pkw-Lenker, ein Leichtmotorrad- und ein Motorradlenker bei Verkehrsunfällen.

Zwei Tote gab es in der Steiermark und je einen im Burgenland, in Kärnten und in Oberösterreich. Vermutliche Unfallursachen waren in drei Fällen nicht angepasste Geschwindigkeit und in einem Fall Unachtsamkeit/Ablenkung. Bei einem tödlichen Unglück konnte die Ursache nicht festgestellt werden. Zwei der Opfer waren ausländische Staatsbürger.

(APA)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen
Werbung