Mazedonien-Treffen in Wien abgesagt

Akt.:
Führende mazedonische Politiker treffen sich in Wien.
Führende mazedonische Politiker treffen sich in Wien. - © APA (Sujet)
Am Freitag hätte in Wien ein Treffen der führenden mazedonischen Politiker stattfinden sollen. Dieses wurde nun abgesagt.

Maja Kocijancic, Sprecherin der EU-Kommission, bestätigte am Donnerstag in Brüssel, dass die für Freitag in Wien geplanten Mazedonien-Gespräche nicht stattfinden werden. Es sei eindringlich davor gewarnt worden, dass die Nicht-Einhaltung bereits getroffener Vereinbarungen – etwa im Rahmen des sogenannten Przino-Abkommen vom Juli 2015 – ernste Konsequenzen für Mazedonien haben würden.

Seitens der EU werde es weiterhin Unterstützung für Bemühungen aller Seiten geben. Die Verantwortung für die Gewährleistung eines demokratischen Prozesses liege aber im Interesse ihrer Bürger an den politischen Parteien des Landes. “Sie müssen jetzt liefern”, so Kocijancic in einer der APA schriftlich übermittelten Stellungnahme der EU.

Die EU-Vermittler würden auch die Teilnahme der beiden führenden Oppositionspolitiker, Zoran Zaev (SDSM) und Menduh Thaci (DPA), erwarten, berichteten Medien in Skopje.

(APA, Red.)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen
Werbung