Mathis wurde Fünfter in Damüls

Mathis wurde Fünfter in Damüls
© Hofmeister
Der Norweger Peter Dahlum Eide gewann den zweiten FIS-Slalom in Damüls.

Bei dem vom SV Mellau veranstalteten Rennen wurde Fabio Gstrein Zweiter vor dem Vortagssieger Raphael Haaser. Deutlich besser als beim ersten Slalom lief es diesmal für die Vorarlberger. Der Hohenemser Riesentorlaufspezialist Marcel Mathis fuhr auf den guten fünften Rang, Mathias Graf aus Dornbirn klassierte sich an der neunten Stelle. Mit Adrian Rhomberg (20.), Linus Walch (21.) und Manuel Tschannhenz (28.) scheinen drei  sich drei weitere Vorarlberger im Endklassement auf.

Schon am Samstag und Sonntag stehen in Brand zwei weitere FIS-Rennen auf dem Programm- Mit den Startzeiten 9.30 Uhr und 12.30 Uhr werden zwei Riesentorläufe gefahren.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen