Marvel auf der San Diego Comic-Con 2016: Die ersten Teaser zu Luke Cage und Iron Fist

Marvel präsentiert seine neuen TV-Serie auf der San Diego Comic-Con
Marvel präsentiert seine neuen TV-Serie auf der San Diego Comic-Con - © Netflix/Twitter
Auch in diesem Jahr ist die San Diego Comic-Con wieder ein Fixpunkt für Fans popkultureller Unterhaltung: Filme, TV-Serien und Videospiele haben neben traditionellen Comics und Graphic Novels schon seit einiger Zeit eine große Bedeutung innerhalb der Messe erlangt.

Mit der Möglichkeit, einer interessierten Masse an Fans die neuesten Ankündigungen in vielen medialen Kategorien zu unterbreiten, hat sich die Comic-Con natürlich auch international einen Namen gemacht. Langsam aber sicher gewinnt die Convention dadurch auch in Europa an Bedeutung. Sei es aufgrund der über die letzten Jahre hinweg veranstalteten Messen im deutschsprachigen Raum oder dank der Tatsache, dass eben nicht nur mehr Comics, sondern auch Filme, Serien und Videospiele promotet werden: Die Comic-Con vom 21. bis 24. Juli im San Diego Convention Center ist der Schmelztiegel popkultureller Unterhaltung.

Marvel auf der San Diego Comic-Con

Eine Comic-Con ohne Marvel: Undenkbar. Der US-Comicverlag hat in den letzten Jahren bekanntlich verstärkt auf andere Bereiche gesetzt und mit dem “Marvel Cinematic Universe” Comicverfilmungen den Weg in Hollywood geebnet. Ob nun die “Avengers”, “Deadpool” oder “Guardians of the Galaxy”: Marvel ist auch in der Filmindustrie ein Big Player geworden, der mit Einspielergebnissen jenseits aller Vorstellungskraft der Konkurrenz das Fürchten lehrt. Aber auch abseits von starbesetzten Blockbustern auf der großen Leinwand drängt Marvel in andere mediale Bereiche vor, dabei ebenfalls ziemlich erfolgreich.

Dabei wird auf die Kooperation mit dem Streaming-Service Netflix gesetzt, was etwa zu den ersten großen Erfolgen mit “Jessica Jones” und vor allem “Daredevil” führte. Nun folgt der nächste Streich mit den Ankündigungen zu den restlichen Mitglieder der “Defenders”: “Luke Cage” und “Iron Fist”.

“Marvel’s Luke Cage” – Der erste Trailer zur Netflix-Serie

Mit unzerstörbarer Haut und Superkraft ausgestattet ist Luke Cage (Mike Colter) eine unaufhaltsame Kampfmaschine für das Gute. Dabei wird vor allem der New Yorker Stadtviertel Harlem im Fokus stehen, das von dem Marvel-Superhelden von allem Übel befreit wird. Der erste Trailer zu “Luke Cage” macht richtig Laune auf die im Herbst startende Staffel, auch die Besetzung kann sich zeigen lassen: Colter scheint in der Rolle richtig aufzugehen (man kennt ihn bereits aus “Jessica Jones”), Mahershalalhashbaz Ali hat sein Talent bereits in “House of Cards” unter Beweis gestellt und auch Rosario Dawson kommt in dieser Netflix-Serie zum Einsatz.

“Marvels Iron Fist” – Der erste Netflix-Teaser

Schon seit einigen Jahren in der Produktion, jedoch erst 2017 für die Veröffentlichung vorgesehen ist “Marvel’s Iron Fist”. Darin gibt Finn Jones (bekannt als Loras Tyrell, Bruder von Margaery, aus “Game of Thrones”) einen milliardenschweren Shaolinmönch (!) und Martial-Arts-Experten, der die Kraft der “Iron Fist” (zu deutsch: Eisenfaust) beherrscht. Mit dabei ist auch David Wenham (Faramir aus “Herr der Ringe”) und die schon in “Daredevil” und “Jessica Jones” aufgetretene Carrie-Anne Moss als Jeryn “Jeri” Hogarth.

“Marvel’s The Defenders”

Wie schon bei den “Avengers” auf der großen Kinoleinwand werden auch die TV-Helden von Marvel ein gemeinsames Team im Kampf gegen das Unrecht bilden. Die “Defenders” bestehen dabei aus Daredevil, Jessica Jones, Luke Cage sowie Iron Fist und werden New York City sicher machen. Der Teaser-Trailer gibt zwar wenig über Hintergründe und mögliche Antagonisten preis, bis zur Veröffentlichung 2017 ist aber noch genug Zeit vorhanden.

(Red.)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen
Werbung