Markterei plus Vintage: Design, Mode und Accessoires im Pop Up Format

In der Markterei Markthalle sind auch edle Vintage-Stücke zu ergattern
In der Markterei Markthalle sind auch edle Vintage-Stücke zu ergattern - © Alexander Gotter
Wenn die Markterei mit Thonet gemeinsame Sache macht: Erlesene Design-Objekte, Mode und Accessoires im einmaligen Pop Up Format warten bei Markterei plus Vintage in der Markterei Markthalle am 10. und 11. März 2017 in der Wiener Innenstadt.


Vintage, oft mit Begriffen wie alt, ehrwürdig oder klassisch übersetzt, hat sich längst vom Trend zur persönlichen Philosophie entwickelt. Im Gegensatz zum Vintage-Stil (auf alt gemacht) oder Retro (von früheren Jahrzehnten inspiriert), haben Vintage Objekte tatsächlich bereits dem Zahn der Zeit getrotzt.

Vintage-Lieblingsteile in der Markterei Markthalle entdecken

Als Vintage gelten schließlich vorrangig Möbel, Mode oder Accessoires, die zwischen 1920 und 1980 entstanden sind. Von gebrauchten Einzelstücke bis hin zu nie genutzten Restlagerbeständen dehnt sich das Spektrum der Vintagestücke. Schließlich legt der Designfan Wert auf original statt nur ’auf alt gemacht’. Und auch Einzelstücke aus den 90er Jahren des letzten Jahrtausends reihen sich langsam in die Sparte der Design-Klassiker ein.

In diesen Schätzen können Interessierte am 10. und 11. März 2017 stöbern und dabei so manches neue ’Lieblingsteil’ entdecken. Das Angebot reicht dabei von skandinavischen, österreichischen oder italienischen Sitzmöbeln, Tischen, Sideboards, Kunst- oder Leuchtobjekten, über Papierantiquitäten & Ephemera oder extravagante Damenmode bis hin zu Brillenfassungen aus dem privaten Archiv von Robert la Roche.

Treuer Kooperationspartner Thonet ist mit dabei

Als treuer Kooperationspartner der Markterei öffnet auch Thonet seine Schauräume in der Alten Post sowie das ThonetCafe by Süssmund. Dort können die BesucherInnen bei einer Live-Restaurierung zusehen, dem Expertentalk rund um ’Trends im Möbeldesign’ lauschen oder sich zum Thema Echtheitsbestimmung informieren. Verbunden mit der Markterei Markthalle, Wiens Indoor-Markthalle für regionalen Genuss, sind die Designliebhaber eingeladen, mit allen Sinnen ins Wochenende einzutauchen. Vor, zwischen und nach dem Shopping sollte deshalb genug Zeit eingeplant werden, um heimische Produkte zu verkosten, bei Kaffee & Kuchen zu plaudern oder ein Glas Schlumberger an der eigenen Sekt & Schnecken Bar zu genießen.

Die Aussteller: Ein ’Best-of’ der Wiener Vintage-Szene

Erstmals in dieser Zusammenstellung an einem Ort, stellen bei ’Markterei plus Vintage!’ acht Wiener Shops, Schauräume und Designer ihre Waren an zwei Tagen in den Räumen der denkmalgeschützten Alten Post im ersten Wiener Bezirk aus.

Design Lichtblick
Die Spezialisten für Designklassiker und Wohnobjekte aus den 50er bis 70er Jahren. Wir freuen uns auf Sitzmöbel, Leuchten, Kunst & vieles mehr.

Design & Art
Aus dem Schauraum in der Westbahnstraße bringt Michael Turkiewicz ausgewählte Möbel von Carl Auböck oder Roland Rainer, Lichtobjekte von Gae Aulenti und Ugo la Pietra, sowie viele weitere ausgesuchte Stücke für Designliebhaber.

Vintage extraschön
Die erste Adresse für Vintage & Second Hand Damenmode im siebten Bezirk. Bei Stylistin, Plus Size Model und Vintage-Liebhaberin Ina Holub darf extravagante Frauenkleidung aller Jahrzehnte mit den passenden Schuhen, Taschen und Accessoires entdeckt werden.

Inspiked
Die Online-Galerie für limitierte Fotografie, Illustrationen und grafische Designs stellt bei ’Markterei plus Vintage!’ ihr Portfolio persönlich vor.

Irenaeus Kraus – Ephemera des 20. Jahrhunderts
Alles, was kunstvoll, dekorativ oder nostalgisch anmutet, was alt, authentisch und selten genug ist, um Wert zu haben und zu halten oder auch ’Vintage für die Wand’. So lässt sich das Sortiment von Irenaeus Kraus umschreiben. Zu Markterei plus Vintage bringt er u.a. alte Lehrtafeln, Schulwandbilder und Landkarten, originale Plakate und andere Ephemera.

Michaela Bauer – Vintage Interiors
Seit mittlerweile 10 Jahren in der Operngasse im Freihausviertel, präsentiert sich die feine Auswahl (mit Schwerpunkt skandinavischer, italienischer und österreichischer) Einrichtungs- und Kunstobjekte, Lampen oder Wohnaccessoires der 50er, 60er und 70er Jahre ebenfalls erstmals in der Markterei.

Robert la Roche Pop Up Sale
Original Vintage Brillenfassungen der 70er, 80er und 90er aus dem privaten Archiv des Designers. Außerdem pünktlich zum Frühlingsbeginn: Sonnenbrillen & Clip-ons (Sonne).
Lust auf einen Plausch mit dem Designer? Robert hilft gerne dabei, das schönste Modell für dich auszusuchen.

Thonet
Thonet ist einer der ältesten familiengeführten Möbelhersteller der Welt und produziert seit 1819 Wohn- und Objektmöbel in höchster Qualität. Im Schauraum der Erfinder des Wiener Kaffeehausstuhls aus Bugholz werden u.a. auch neue Variationen und Editionen des Designklassikers gezeigt.

Markterei Markthalle
Jeden Freitag & Samstag bis Juni 2017
Alte Post – Dominikanerbastei 11 / Postgasse 8, 1010 Wien, Eintritt frei.

Öffnungszeiten freitags: 12 – 24 Uhr (Kernmarktzeiten bis 20 Uhr, Bar & Snacks bis 24 Uhr)
Öffnungszeiten samstags: 10 – 24 Uhr (Kernmarktzeiten bis 18 Uhr, Bar & Snacks bis 24 Uhr)

’Markterei plus Vintage!’ in Kooperation mit Thonet
Alte Post – Dominikanerbastei 11 / Postgasse 8, 1010 Wien, Eintritt frei.

Freitag, 10. März: 12 – 20 Uhr
Samstag, 11. März: 10 – 18 Uhr

Mehr zur Markterei lesen Sie hier.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen