Mariahilfer Straße: Aggressive Diebin schlägt Polizist ins Gesicht

Akt.:
Die Wiener Polizei nahm beide Personen in Haft..
Die Wiener Polizei nahm beide Personen in Haft.. - © APA (Symbolbild)
Die 24-jährige wurde auf der Mariahilfer Straße wegen des Verdachts auf Ladendiebstahl festgenommen. Am Gumpendorfer Gürtel ging der Polizei ein 17-Jähriger, der in Graz und Wien gesucht wurde, ins Netz.

Mit einer angriffslustigen, mutmaßlichen Ladendiebin bekamen es Polizisten am Donnerstag gegen 14:00 Uhr auf der Mariahilfer Straße zu tun. Die Frau wurde vom Ladendetektiv eines Bekleidungsgeschäfts bei einem Diebstahl beobachtet und ergriff die Flucht, als dieser versuchte, sie zu stellen. Am Neubaugürtel wurde die 24-Jährige schließlich von Polizisten angehalten.

Sie weigerte sich, sich auszuweisen, stattdessen versetzte sie einem der Beamten einen Faustschlag ins Gesicht. Die einschlägig vorbestrafte Frau wurde festgenommen und befindet sich in Haft. Bei ihr wurden diverse Kleidungsstücke sichergestellt, verletzt wurde bei der Amtshandlung niemand.

Gerichtlich gesuchter Teenager in Wien festgenommen

Am Gumpendorfer Gürtel nahmen Beamte der Wiener Bereitschaftseinheit gegen 13:45 Uhr einen in Wien und Graz gesuchten 17-Jährigen fest. Dem Burschen werden verschiedene Delikte vorgeworfen, darunter Diebstahl, Einbruchsdiebstahl, Urkundenunterdrückung und Entfremdung unbarer Zahlungsmittel vorgeworfen.

Der Schüler aus Algerien war wegen mehrerer Diebstähle, etwa von Bankomatkarten, sowie zumindest einen Einbruch in ein Auto im Juli 2015 in Wien gesucht worden. Auch er befindet sich in Haft.

>> Wo passieren in Wien die meisten Verbrechen? Hier geht’s zur Crime Map

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen