Maria Vassilakou will Verkehrsberuhigung im Heurigenort Neustift am Walde

Akt.:
4Kommentare
Wird Neustift autofrei?
Wird Neustift autofrei? - © PID/ Schaub-Walzer
“Wir schützen historische Heurigenorte Neustift am Walde und Salmannsdorf vor Spekulation”, sagt Vize-Bürgermeisterin Maria Vassilakou, die sich nicht nur für die Erhaltung der Bausubstanz, sondern auch für eine Verkehrsberuhigung stark macht. Wird der Heurigenort Neustift nun autofrei?

Im August 2013 wurde in Neustift am Walde nach mehreren Gebäudeabbrüchen eine Bausperre verhängt, um die historische Bausubstanz zu schützen. Die bestehende Schutzzone wurde nun sogar ausgeweitet:

MA 19 MA 19 ©

Parkpickerl in Neustift?

Neben der Ausdehnung der Schutzzonen wird auch eine Verkehrsberuhigung diskutiert: Die Gehsteige sollen verbreitert werden, der Mindeststandard von zwei Metern Gehsteigbreite soll eingehalten werden. Außerdem möchte man das Parken am Gehsteig unterbinden und prüft auch, ob eine Parkraumbewirtschaftung eine Verbesserung der Situation herbeiführen könnte.

Geht es nach Maria Vassilakou, so könnte Neustift sogar komplett autofrei werden: “Wir befürworten eine Verkehrsberuhigung in Neustift”, sagte sie im Interview mit einer Tageszeitung.

Was meinen Sie: Soll Neustift autofrei werden?

Ergebnis anzeigen

Loading ... Loading ...

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


4Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel