Marco Lang beendete beste Saison als Weltranglisten-7.

Der österreichische Windsurfer Marco Lang hat seine beste Saison auf der Profi-Welt-Tour mit Platz vier in Neukaledonien beendet. Der 31-jährige Linzer hatte im Oktober in Sylt sensationell als erster Österreicher einen Slalom-Bewerb auf der PWA-Tour gewonnen. In der Weltrangliste verbesserte sich Lang 2017 von Platz 41 auf Rang 7.

“Ich kann noch immer nicht glauben, dass ich es in die Top Ten der Weltrangliste geschafft habe”, schrieb Lang (Segelnummer AUT66) auf Facebook. “Nach einem schlechten Saisonstart, einer Verletzung und Pech in Japan hätte ich nie mit einem derart starken Comeback gerechnet.”

(APA)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen