Mann von Pilgrambrücke in Wien-Fluss gestürzt: Lebensgefahr

Akt.:
1Kommentar
Warum der Mann von der Pilgrambrücke gestürzt ist, ist noch unbekannt.
Warum der Mann von der Pilgrambrücke gestürzt ist, ist noch unbekannt. - © APA/Sujet
Ein 48-jähriger Mann ist am Mittwochvormittag von der Pilgrambrücke in den Wien-Fluss gestürzt.

Laut Ronald Packert, Sprecher der Wiener Berufsrettung, wurde das Opfer lebensgefährlich verletzt.

Der Mann wurde mit dem Notarzthubschrauber “Christophorus 3”, der unweit der U4-Station Kettenbrückengasse landete, ins UKH-Meidling geflogen. Der Patient wurde am Nachmittag noch operiert und befand sich laut UKH-Meidling weiterhin in Lebensgefahr. Bei dem Vorfall konnte ein Selbstmordversuch nicht ausgeschlossen werden, heißt es von Seiten der Einsatzkräfte.

(APA)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


1Kommentar

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel