Mann überfiel Postamt in der Moissigasse: 28-Jähriger verhaftet

Nach dem Überfall in der Moissigasse in Wien-Donaustadt konnte ein 28-Jähriger verhaftet werden.
Nach dem Überfall in der Moissigasse in Wien-Donaustadt konnte ein 28-Jähriger verhaftet werden. - © APA (Symbolbild)
Am Donnerstagabend überfiel ein vorerst unbekannter, bewaffneter Mann ein Postamt in der Moissigasse in Wien-Donaustadt. Im Zuge der Fahndung konnte der Verdächtige von der Polizei berhaftet werden.

Mit einer Sturmhaube maskiert und mit einer Gasdruckpistole bewaffnet, überfiel ein vorerst unbekannter Mann am Donnerstagabend ein Postamt in der Moissigasse in Wien-Donaustadt. Gegen 18.00 Uhr bedrohte der Täter zwei Angestellte und bediente sich an der Kassenlade, bevor er mit einem Fahrrad vom Tatort flüchtete.

Polizisten und WEGA-Beamte waren während der Alarmfahndung im Einsatz. Mehrere Zeugen konnten die Flucht des Verdächtigen beobachten und den Aufenthaltsort weitergeben. Der 28-jährige Verdächtige konnte in seiner Wohnung nahe des Goethehofes angetroffen werden. Ein Polizeidiensthund konnte das geraubte Bargeld im Kellerabteil des Mannes erschnüffeln, außerdem konnten die verwendete Waffe und die Sturmhaube von den Beamten sichergestellt werden. Der Mann befindet sich in Haft und zeigte sich bei einer ersten Vernehmung geständig zum Überfall.

(Red.)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen