Mann stürzte in Tirol acht Meter tief in Liftschacht

Beim Versuch, aus einem stecken gebliebenen Aufzug eines Gastronomiebetriebes zu klettern, ist ein 47-Jähriger Donnerstagfrüh in Pertisau am Achensee (Bezirk Schwaz) rund acht Meter in den Liftschacht abgestürzt. Der Mann wurde dabei schwer verletzt, berichtete die Polizei. Er wurde in die Innsbrucker Klinik eingeliefert.

Dem 47-Jährigen und vier weiteren Personen war es zuvor nicht gelungen, die Aufzugstüren zu öffnen. Deshalb verständigten sie eine Bekannte, der dies schließlich gelang. Anschließend kam es aus bisher unbekannter Ursache zu dem Unfall.

Der Lift war zwischen dem zweiten und dritten Stockwerk stecken geblieben. Die anderen vier Personen konnten von einem Techniker, der den Aufzug manuell in den dritten Stock hochfuhr, befreit werden.

(APA)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen