Mann stürzte bei Klettertour auf Hoher Wand auf Route “Osterhasi” ab

Der Mann wurde ins Spital geflogen.
Der Mann wurde ins Spital geflogen. - © APA/Sujet
Ein 54-Jähriger ist bei einer Klettertour auf der Hohen Wand im Bezirk Neunkirchen schwer verletzt worden.

Der Mann aus dem Bezirk Wiener Neustadt war laut Polizei auf der Route “Osterhasi” unterwegs, als er den Halt verlor und über schroffes Gelände abstürzte.

Auslöser für den Unfall war ein Missverständnis: Der Wiener Begleiter des 54-Jährigen ging – aufgrund eines vereinbarten Zeichens – davon aus, dass sein Kollege bereits selbst gesichert sei, und hängte die Sicherungsseile aus. In diesem Moment dürfte der Mann abgestürzt sein, berichtete die Polizei am Mittwoch.

Mann stürzte beim Klettern ab

Der 35-Jährige konnte den Sturz des 54-Jährigen durch Abknicken der Seile, die noch durch eine Expressschlinge liefen, bremsen bzw. nach rund zehn bis 15 Metern stoppen. Der Wiener seilte den Schwerverletzten zum Wandfuß ab, von wo dieser dann geborgen wurde.

Der 54-Jährige zog sich schwere Blessuren zu, er wurde mittels Tau geborgen und vom Hubschrauber ins Wiener Neustädter Spital geflogen.

(APA)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen